TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

9. April 2022 | 19:49 Uhr
Teilen
Mailen

Im europäischen Pflege-Business hat Frankreich die Nase vorn

Von den Top 10 der privaten Pflegeheimbetreiber in Europa kommt jeder zweite aus Frankreich. Korian, Orpea, Domus Vi und Colisée belegen in dieser Reihenfolge sogar die ersten vier Plätze. Größter deutscher Betreiber ist Alloheim auf Platz fünf. Dies zeigt eine aktuelle Übersicht des Daten-Dienstleisters Pflegemarkt. Die Analysten beobachten, dass die Pflegekonzerne zunehmend ihre Geschäftsfelder über die stationäre Pflege hinaus erweitern.

Korian Seniorenzentrum Hilden Foto Korian

Die Seniorenresidenz am Stadtpark in Hilden ist eine von 1.000 Einrichtungen der Korian-Gruppe

Der Marktführer in Europa, die französische Korian-Gruppe, betreibt laut Pflegemarkt mittlerweile 1.000 Pflegeeinrichtungen mit mehr als 91.000 Plätzen in vielen Ländern. Auch in Deutschland ist Korian die Nummer eins unter den stationären Pflegeanbietern.

Die Strategie des Konzern blickt aber offenbar über klassische Pflegeheime hinaus. An einem völlig neuen Konzept für das urbane Leben im Alter arbeitet Korian zusammen mit den Enkeln des Club-Méditerranée-Gründers. Die neue Generation von Seniorenheimen wird zunächst in Frankreich entwickelt. Das erste Casa Barbara am Stadtrand von Paris soll in einem Jahr eröffnen. Auch in Deutschland diversifiziert Korian und hat im vergangenen Jahr den Intensivpflegedienst Lebenswert übernommen.

Die Orpea-Gruppe, mit 88.000 Pflegeplätzen in mehr als 1.000 Einrichtungen die Nummer zwei in Europa, ist nach Pflegemarkt-Daten ebenfalls stark gewachsen. Der Skandal über Missstände in einem französischen Pflegeheim könnte dem bisherigen Wachstumskurs allerdings einen Dämpfer verpassen. Der Konzernchef musste gehen, es gibt eine offizielle Untersuchung der Regierung und der Börsenkurs stürzte ab.

Die Nummer drei in Europa ist die Domus-Vi-Gruppe. Der Abstand zu Korian und Orpea ist allerdings gewaltig. Mit rund 430 Einrichtungen und knapp 43.000 Pflegeplätzen ist Domus Vi nur halb so groß wie die beiden. Mit dem Kauf von Advita Pflegedienst im vergangenen Jahr ist Domus Vi nicht nur in den deutschen Markt eingetreten, sondern hat wie Korian ein neues Geschäftsfeld erschlossen.

Größter deutscher Player in Europa sind die Alloheim Senioren-Residenzen mit rund 240 Standorten und 23.000 Pflegeplätzen in Deutschland. Im Ausland ist Alloheim bislang nicht aktiv. Das gilt auch für den Seniorensektor der Victor's Group, die mit 120 Einrichtungen und 15.000 Pflegeplätzen im Pflegemarkt-Ranking den Rang acht belegt.

Blickt man auf die erweiterte Pflegemarkt-Liste der Top 25 Betreiber in Europa, dann finden sich bereits sieben deutsche Unternehmen. Kursana Residenzen landet mit rund 100 Pflegeheimen auf Platz 14, die Schönes-Leben-Gruppe mit kanpp 80 Standorten auf Platz 23, gefolgt von Domicil mit 50 und Emvia Living mit 60 Einrichtungen.

Anzeige Seniorenheim