Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

20. Februar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mit Theed Living betritt ein neuer Betreiber die Bühne

Das 27-Millionen-Projekt im sächsischen Döbeln sollte eigentlich von Auvictum betrieben werden, doch der Pflegeanbieter sprang ab. Projektentwickler Theed gründete daraufhin einen eigenen Betreiber und holte sich dafür drei erfahrene Profis ins Boot, die sich gerade erst mit Carely Consulting selbstständig gemacht hatten. Care vor9 sprach mit Carmen Wolff-Heinrich (Foto), einer der drei Carely-Gründer, die die Seniorenresidenz in Döbeln nun eröffnen.

Wolff-Heinrich Carmen Theed Living.jpg

Carmen Wolff-Heinrich ist einer der Geschäftsführerinnen von Theed Living

Der Rohbau in Döbeln steht und die Eröffnung ist für Anfang Juni geplant. In der mittelsächsischen Kreisstadt zwischen Chemnitz, Dresden und Leipzig entsteht ein Großprojekt mit 129 stationären Pflegeplätzen, 54 Apartments für betreutes Wohnen und einer Tagespflege mit 23 Plätzen. Die Gesamtkosten sind mit 27 Millionen Euro veranschlagt. 

Bauherr Theed Projekt wollte mit dem Großprojekt erstmalig mit dem Betreiber Auvictum kooperieren. Doch der sei abgesprungen. Die Fertigstellung in Sicht, gründete der Projektentwickler einen eigenen Betreiber: Theed Living.

Theed Living wiederum holt sich die Expertise von der frisch gegründeten Carely Consulting. Hinter dem Newcomer stehen Experten mit vielen Jahren Erfahrung in der Pflege. Eine der Carely-Gründerinnen ist Carmen Wolff-Heinrich, die unter anderem für Auvictum, Alloheim, Argentum und Korian gearbeitet hat. Ihre Partnerin Kerstin Wittmers hat einen ähnlichen Hintergrund, Andreas Mertes bringt IT-Know-how mit.

Theed Living will für mehr als Pflegeheime stehen. Man wolle liebevolle Gemeinschaften schaffen, in denen sich die Bewohner wie zu Hause fühlten. "Lebensqualität ist der Kernpunkt der Philosophie von Theed Living", sagt Wolff-Heinrich. "Mit unserer langjährigen Erfahrung und Fachkompetenz gestalten wir eine professionelle Pflege und schaffen gleichzeitig auch eine warme und familiäre Atmosphäre."

Theed Living Döbeln.jpg

Wolff-Heinrich und Wittmers übernehmen nun die Geschäftsführung der Theed-Living-Seniorenresidenz in Döbeln (Foto). Aktuell steht die Akquise des Fachpersonals an. Die bisherige Resonanz sei vielversprechend, sagt Wolff-Heinrich. In einer Woche habe sie 20 Vorstellungsgespräche geführt. Demnächst sind Bewerbertage in Döbeln mit Besichtigung bei Bratwurst geplant. Wolff-Heinrich ist zuversichtlich, ihr Team bis zur Eröffnung am 1. Juni zusammenzuhaben. 

Auch die Resonanz in ihrem Netzwerk sei groß. Einige Betreiber hätten Interesse an der Döbelner Seniorenresidenz angemeldet. Allerdings sei nicht entschieden, ob das Carely-Team auf Dauer die Leitung übernehmen werde. Vorstellbar sei auch, dass Theed Living weitere Projekte der Mutter Theed Projekt operativ führe.

Thomas Hartung 

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige