Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

15. Februar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Pflegeeinrichtungen nach Cyberangriff seit Samstag offline

Die Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Lindenbrunn (GPL) mit Sitz im niedersächsischen Hameln ist mit seinen fünf Betrieben Opfer eines Cyberangriffs geworden. Seit vergangenen Freitag sind die Server und Datenbanken vom Netz und die Verbindungen zu den Einrichtungen gekappt, heißt es auf der Website. Wann die Systeme wieder funktionsfähig sein werden, sei noch nicht abzusehen.

Hacker System Hacked Cyberkriminalität iStock solarseven.jpg

Fünf Einrichtungen in Niedersachsen sind nach einem Hackerangriff offline

Anzeige
Euregon

Auch 2024 "on tour" - die Sießegger Roadshow!

Fundierte Kennzahlen-Analyse und frische Ideen für Ihren Pflegedienst, entwickelt und präsentiert von DEM Experten für die Pflegebranche: Thomas Sießegger – im Herbst 2024 wieder gemeinsam mit euregon auf Tour – in sechs deutschen Städten. Infos & Anmeldung

Auch das vollständige Ausmaß des Cyberangriffs sei aktuell noch nicht bekannt, schreibt die GLP. "Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, ob Patienten- oder Bewohnerdaten davon betroffen sind." Die Versorgung der Patienten im Krankenhaus und der Bewohner in den Einrichtungen sei sichergestellt.

Die GLP betreibt fünf Einrichtungen: die Wohn- und Pflegeheime Haus Kurt Partzsch in Bückeburg, Haus Viktoria Luise in Rehburg, Scharnhorst Residenz in Hameln und die Pflegeeinrichtung im Zentrum von Bad Nenndorf sowie das Krankenhaus Lindenbrunn.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin