TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

1. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Augsburger Skandalheim fordert nach Schließung noch Geld

Das Pflegeheim Ebnerstraße in Augsburg wurde im Februar wegen Pflegemängeln geschlossen. Der ehemalige italienische Betreiber Sereni Orizzonti fordert jetzt vom Bezirk Schwaben 21.400 Euro. Laut einer Sprecherin hält der Bezirk die Forderungen für nicht gerechtfertigt und will nicht zahlen. Auch Privatpersonen sollen Rechnungen erhalten haben, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Geld Euroscheine Quadrat Foto iStock Delpixart

Der ehemalige Betreiber des Augsburger Skandalpflegeheims verschickte noch zahlreiche Rechnungen

Die Sprecherin des Bezirks äußerte sich hierzu gegenüber dem BR: "Sofern es sich dabei nicht nur um den Eigenanteil handelt und Betroffene Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Heimkostenabrechnung haben, können sie die Forderungsschreiben der Heimverwaltung an den Bezirk Schwaben mit der Bitte um Prüfung übermitteln."

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige