TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

20. September 2022 | 16:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bayern baut Börse für Pflegeangebote auf

"Zu einer guten pflegerischen Versorgungsstruktur gehört, dass die passenden pflegerischen Angebote auch schnell und unkompliziert zu finden sind", sagt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (Foto). Hierfür fördert der Freistaat den Aufbau einer digitalen Plattform mit bis zu 612.000 Euro. Im Dezember 2023 soll die Online-Börse in Betrieb gehen.

Holetschek Klaus Gesundheitsminister Bayern CSU Foto STMGP Bayern.jpg

Damit die Pflegebörse ein Erfolg wird, müsse sie leicht handhabbar sein, meint Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek

Bis zum 30.September können sich interessierte Unternehmen mit ihrem Konzept für die Entwicklung, Implementierung und den Betrieb einer digitalen "Börse für pflegerische Angebote Bayern" beim Ministerium bewerben. Entscheidend für die Akzeptanz und Nutzung einer solchen Plattform sei die leichte Handhabbarkeit für alle Beteiligten, glaubt Holetschek. "Nicht nur Suchende, sondern auch die Anbieter pflegerischer Leistungen müssen einen unmittelbaren Gewinn von der Teilnahme an der Plattform haben. Sie sollen zum Beispiel durch den Wegfall von telefonischen Aufnahmeanfragen oder durch den vereinfachten Datentransfer bei Aufnahme oder Weiterleitung Zeit für Verwaltung und Dokumentation sparen. Das wiederum kann Leitungspersonal und Pflegekräfte entlasten."

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige