Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

26. November 2023 | 17:47 Uhr
Teilen
Mailen

Bundesrat winkt Gesetz für Pflegestudium durch

Pflegestudenten erhalten künftig für die gesamte Dauer ihrer Ausbildung eine "angemessene Vergütung". Dem entsprechenden "Pflegestudiumstärkungsgesetz" hat der Bundesrat am Freitag zugestimmt. Mit dem Gesetz wurde auch das Anerkennungsverfahren für ausländische Pflegekräfte vereinheitlicht und vereinfacht, was insbesondere die Unterlagen betrifft, die ausländische Pflegekräfte vorlegen müssen.

Bundesrat Gebäude außen Foto Bundesrat Frank Bräuer

Der Bundesrat hat am Freitag das "Pflegestudiumstärkungsgesetz" durchgewunken

Anzeige
Draco

Wunden bezahlbar heilen

Der DRACO® Preisvergleich schafft Transparenz für zahlreiche Produkte aus der modernen Wundversorgung. Besonders praktisch, wenn Sie eine Argumentationshilfe für den Arzt benötigen. Sie bekommen das gewünschte Produkt und der Arzt spart bei der Verordnung. Jetzt Preise vergleichen!

Das Pflegestudiumstärkungsgesetz tritt ab sofort in Kraft. Allerdings ist darin nicht geregelt, wie hoch eine angemessene Vergütung ist. Auch diejenigen, die sich bereits in einem Pflegestudium befinden, sollen für die restliche Ausbildung eine Vergütung erhalten. 

Zukünftig erfolgt die hochschulische Pflegeausbildung im Rahmen eines dualen Studiums mit Ausbildungsvertrag. Die Finanzierung des praktischen Teils in den Pflegeeinrichtungen soll in das bestehende Finanzierungssystem der beruflichen Pflegeausbildung integriert werden. Das Geld dafür kommt aus einem Ausgleichsfonds, in den Bund, Länder, Kassen und Pflegeeinrichtungen einzahlen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erhofft sich dadurch eine Verdoppelung der Pflegestudenten auf 1.000 pro Jahrgang. Derzeit liegt die Akademisierungsquote in der Pflege bei 2,5 Prozent. Langfristig sollen es zehn Prozent werden.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige