Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

22. Dezember 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nachtdienst heißt für manche, Verantwortung für 80 Menschen

Pflegekräfte nachts allein zuhause: In der Langzeitpflege sind Pflegefachkräfte beim Nachtdienst oft auf sich gestellt. Vielfach ohne weitere Unterstützung betreuen die meisten mehr als 40 Pflegebedürftige, zeigt eine Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), an der fast 1.000 Pflegekräfte in der stationären Langzeitpflege teilgenommen haben.

Pflegerin Nachtdienst Mann Bett Tabletten iStock monkeybusinessimages.jpg

Fast 40 Prozent der Pflegefachkräfte bestreiten den Nachtdienst im Pflegeheim allein

Anzeige
Salto Systems

Zutrittskontrolle für Pflegeeinrichtungen

SALTO Systems zeigt auf der ALTENPFLEGE in Essen (Halle 6, Stand F17), wie sich mit flexiblen elektronischen Zutrittslösungen Sicherheit und Effizienz im Pflegeumfeld vereinen lassen: durch lückenlosen Schutz, bessere Übersicht, optimierte Prozesse und sinkende Betriebskosten. Weitere Infos

Die Mehrheit der Pflegekräfte betreut in ihrer Nachtdicht mehr als 40 Bewohner. 19 Prozent gaben an, für mehr als 80 Pflegebedürftige verantwortlich zu sein, 32 Prozent sind für 40 bis 79 Menschen zuständig. 27 Prozent gaben an, zwischen 20 und 39 Pflegebedürftige zu beaufsichtigen, 13 Prozent kümmern sich um weniger 20 Bewohner.

Fast 40 Prozent der Pflegefachkräfte sagen, dass sie alleine für den Nachtdienst zuständig sind. 46 Prozent haben Unterstützung durch mindestens eine Hilfskraft, nur 18 Prozent durch eine weitere Fachkraft.

"Leider bestätigen sie zu Teilen unsere Befürchtungen“, sagt DBfK-Präsidentin Christel Bienstein. "Die Zahlen zeigen eine erhebliche Belastung der beruflich Pflegenden mit einer viel zu hohen Zahl von Bewohnern, um die sie sich nachts kümmern müssen. Manche schreiben, dass es mehr als hundert seien." So könne man niemandem gerecht werden, "geschweige denn gut und sicher pflegen".

Trotz der großen Verantwortung fühlen sich 46 Prozent der Pflegefachkräfte sicher bei ihrer Arbeit im Nachtdienst. 26 Prozent schätzen ihre Situation als unsicher ein, der Rest sagt "weder noch". Interessant ist, dass die Fachkräfte, die nachts mehr als 40 Pflegebedürftige betreuen, sogar zu 55 Prozent sicher in ihrem Job sind.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Hartmann