TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

25. März 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Advita Pflegedienst will bundesweit schnell wachsen

Nach der Übernahme durch den französischen Pflegekonzern Domus Vi treibt der Advita Pflegedienst die bundesweite Expansion voran. Jedes Jahr kommen rund ein Dutzend Standorte mit Betreutem Wohnen, Wohngemeinschaften, Tagespflege und ambulanter Pflege vor allem im Westen der Republik dazu.

Advita Pflegedienst Kesselsdorf Sachsen Foto Advita.jpg

Der Advita-Neubau im sächsischen Kesseldorf öffnet in diesem Monat seine Türen

Anzeige
Lingoda

Generalistik verkürzt Integration internationaler Fachkräfte

Die generalistische Anerkennung der Pflegeberufe verbessert die Anerkennung internationaler Fachkräfte. Die Integration von Pflegekräften aus dem Ausland bleibt dennoch ein Hürdenlauf. Der Online-Bildungsträger Lingoda unterstützt dabei mit neuen Konzepten zur generalistischen Anerkennung und weiteren Integrationsmodulen. Der Clou: Dieser Ansatz ist besonders für Pflegeeinrichtungen von Vorteil. Care vor9

Advita zählt im Pflegebusiness zu der baufreudigsten Betreibern des vergangenen Jahres. Und so soll es auch weitergehen, so Marketing-Chef Uli Schuppach gegenüber Care vor9. Jedes Jahr peile man rund ein Dutzend weitere Standorte an. Ziel ist es, dass in einigen Jahren jeder Bewohner in Deutschland in überschaubarer Nähe ein Advita-Haus findet.

Advita Pflegedienst entstand in den 90er Jahren im Osten und hat seine Wurzeln in Sachsen. Vor vier Jahren hat der Betreiber in den alten Bundesländern Fuß gefasst. Das Konzept von Advita vereint, wo baulich möglich, Betreutes Wohnen, Pflege-Wohngemeinschaften, Tagespflege und einen ambulanten Pflegedienst unter einem Dach. Mittlerweile betreibt das Unternehmen mehr als 40 Standorte in ganz Deutschland und es kommen immer neue dazu.

Im März haben gleich drei neue Objekte eröffnet. Zum Beispiel im bayerischen Bad Windsheim. In dem Neubau, den die Senioren-Wohnen Holding erstellt hat, sind 47 Wohnungen, zwei Pflege-WGs für je zwölf Mieter und eine Tagespflege für 36 Personen entstanden. Ein ähnliches Projekt geht dieser Tage im sächsischen Kesseldorf an den Start. Der neue Standort Zwickau beherbergt zudem ein Intensivpflegezentrum.

Im Sommer gesellt sich das Seegartenquartier in Bad Mergentheim dazu. Das Haus in Baden Württemberg umfasst 63 Wohnungen, eine Pflege-WG, 36 Tagespflege-Plätze und Intensivpflegezentrum für 24 Pflegebedürftige. Zurzeit überwiegen Neubauten, doch Advita hält auch Ausschau nach Bestandshäusern. Besonders stolz ist man auf die Standorte in ehemaligen Postämtern. Die Objekte sind nach Kernsanierung wahre Schmuckstücke in den Stadtzentren und stehen teils unter Denkmalschutz. Auch ehemalige Hotels und Schulen hat Advita übernommen und umgebaut.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige