Myneva

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

12. Februar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bayern will die Digitalisierung in der Pflege vorantreiben

Die neue Gesundheitsministerin Bayerns, Judith Gerlach (Foto), hat ihren Fahrplan für 2024 vorgestellt. Dabei nimmt die Digitalisierung des Gesundheitswesens eine herausragende Rolle ein. So soll ein "digitales Ökosystem" geschaffen werden, das Patienten, Pflegebedürftigen, Ärzten und Pflegekräften bestmöglich bei den Veränderungen durch Digitalisierung und Innovation begleitet, insbesondere beim E-Rezept und der elektronischen Patientenakte und allen anderen Anwendungen der Telematik.

Gerlach Judith Gesundheitsministerin Bayern Foto Stefan Obermeier.jpeg

Judith Gerlach will die Digitalisierung im bayerischen Gesundheitswesen voranbringen

Die Ministerin plant die Einrichtung einer "Bavarian Cloud for Health Research (BCHR)", die allen Beteiligten im Gesundheitswesen die bestmögliche Datengrundlage zur Verfügung steht. Darüber hinaus sollen in der "High Med Agenda" und der künftigen "High Care Agenda" alle wegweisenden Maßnahmen und Projekte des Freistaats Bayern in Gesundheit und Pflege gebündelt werden. Geht es nach dem Willen von Gerlach, stehen für die Förderung von Digitalisierung und Zukunftstechnologien 2024 sechs Millionen Euro zur Verfügung. Das bedarf jedoch noch der Zustimmung des Landtages.

Bayern setzt auf niedrigschwelliger Pflegeangebote

Für die schnellere Anerkennung von Pflegefachkräften aus dem Ausland soll die bayerische "Fast Lane" ausgebaut werden. Der Freistaat will zudem niedrigschwellige und teilstationäre pflegerische Angebote stärken und innerhalb der kommenden fünf Jahre insgesamt 8.000 weitere Pflegeplätze fördern. Weiter führt Gerlach aus: "Wichtiger Ansatzpunkt der bayerischen Pflegepolitik ist die Stärkung der häuslichen Pflege. Wesentlich ist dabei auch die Etablierung von Gute-Pflege-Lotsen. Ziel ist, diese so regional wie möglich zu verorten, um den sozialen Nahraum für Pflegebedürftige zu stärken."

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Abena