Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

19. Juli 2023 | 16:19 Uhr
Teilen
Mailen

Emvia Living hat einen neuen Eigentümer

Das französische Investmenthaus Ardian hat den Pflegeanbieter Emvia Living GmbH komplett übernommen. "Die Transaktion war beidseitig gewollt und wurde heute vollzogen", teilte eine Sprecherin von Emvia am Dienstagabend auf Anfrage von Care vor9 mit. Auf den Betrieb der Emvia-Einrichtungen habe der Gesellschafterwechsel keine Auswirkungen, er werde unverändert fortgeführt, heißt es weiter. 

Emvia Living Standorte Karte.png

Die Deutschland-Karte listet 55 Pflegeheim von Emvia Living mit Schwerpunkt im Norden

Anzeige
Draco

Wunden bezahlbar heilen

Der DRACO® Preisvergleich schafft Transparenz für zahlreiche Produkte aus der modernen Wundversorgung. Besonders praktisch, wenn Sie eine Argumentationshilfe für den Arzt benötigen. Sie bekommen das gewünschte Produkt und der Arzt spart bei der Verordnung. Jetzt Preise vergleichen!

Seit längerem gab es Spekulationen über die Zukunft von Emvia Living. Das Unternehmen sei wirtschaftlich angeschlagen, berichtete die Börsen-Zeitung. Das Bundeskartellamt sorgte am 20. Juni mit der Meldung auf Aufmerksamkeit, dass Ardian France "den Erwerb aller Anteile und alleinige Kontrolle" über Emvia Living beantragt hat. Die Freigabe der Behörde wurde nur sechs Tage später erteilt. Die Börsen-Zeitung spricht von einer "Notübernahme" für "den obligatorischen einen Euro". 

Geschäftsbericht weist Millionen-Verluste aus

Zur wirtschaftlichen Lage von Emvia äußert sich das Unternehmen nicht. In der Stellungnahme heißt es lediglich: "Der gesamte Pflegemarkt steht jedoch vor großen Herausforderungen: Engpässe beim Pflegepersonal führen zu Unterbelegungen, während gleichzeitig Löhne und Energiepreise sowie Kosten für Verbrauchsmaterialien und Lebensmittel aufgrund der Inflation steigen. Vor diesem Hintergrund wird Ardian Emvia in seiner Entwicklung mit seinem Netzwerk und seiner Expertise unterstützen."

Der jüngste verfügbare Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 20/21 weist allerdings bei einem Umsatz von 226 Millionen Euro einen Verlust von 37 Millionen Euro aus. Im Geschäftsjahr 19/20 fielen 31 Millionen Euro Verlust an. Für das Jahr 21/22 gibt es noch keine Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Angesichts der Herausforderungen für die gesamte Pflegewirtschaft dürfte das Ergebnis kaum besser ausgefallen sein.

Neuer Alleingesellschafter finanzierte Emvia-Gründung

Emvia Living ist erst 2017 entstanden. Damals war der französische Private-Equity-Investor Chequers Capital die treibende Kraft und kaufte 46 Pflegeheime von dem Hamburger Betreiber MK-Klinken, um daraus Emvia Living zu formen. Von Beginn an war Ardian France mit im Boot, denn der jetzige Alleingesellschafter finanzierte den größten Teil des Deals.

Dies bestätigt auch Emvia gegenüber Care vor9. "Ardian ist bereits seit der Beteiligung von Chequers an Emvia im Jahr 2017 der größte Kreditgeber von Emvia und daher eingehend mit dem Unternehmen und seinem Management vertraut", heißt es in dem Statement. Und weiter: "Zudem verfügt Ardian über umfangreiche Erfahrung im Gesundheitswesen und in der Pflegebranche. Auf den Betrieb der EMVIA-Einrichtungen hat der Gesellschafterwechsel keine Auswirkungen, er wird unverändert fortgeführt." Ardian selbst reagierte auf Nachfrage von Care vor9 zu der Übernahme nur mit "no comment".

Emvia Living zählt zu den Top Ten der Branche

Laut dem Datendienstleister Pflegemarkt.com zählt Emvia Living zu den Top Ten der privaten Betreiber von Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Auf der Website des Unternehmens sind aktuell 55 stationäre Einrichtungen gelistet. Dazu kommen vier Objekte für betreutes Wohnen und vier ambulante Pflegedienste. Sechs Einrichtungen hat Emvia in den vergangenen Monaten an die Specht-Gruppe abgegeben. 

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige