BaWiG

TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

26. Oktober 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Ende für Senioren-WGs wegen fehlender Wirtschaftlichkeit

Die Freie Altenhilfe im nordrhein-westfälischen Lemgo gibt den Betrieb ihrer drei Senioren-Wohngemeinschaften zum Monatsende auf. "Leider hat es sich gezeigt, dass diese kleinen Wohneinheiten nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben sind", schreibt die zu Kolping gehörende gemeinnützige Organisation auf ihrer Website. Alle Mieter hätten ein neues Zuhause gefunden.

Jeweils bis zu acht Bewohner waren in den Senioren-WGs der Freien Altenhilfe zu Hause. Baulich habe es keine Möglichkeiten gegeben, die sogenannten Nachbarschaftszentren Spiegelberg, Schillerstraße und Geschwister-Scholl-Straße zu vergrößern. Die meisten Mitarbeiter seien in den ambulanten Dienst der Freien Altenhilfe gewechselt. 

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Hartmann