Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

8. April 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Neue Hoffnung für AWO-Wohnstift in Bad Kissingen

Im verhärteten Streit um den Weiterbetrieb des insolventen AWO-Wohnstiftes Bad Kissingen mit 270 Senioren ist Bewegung gekommen. Die AWO wird über ihre Tochtergesellschaft Parkwohnstift 500.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen übernehmen. Die betroffenen Bewohner des Stifts sollen in den kommenden Wochen in andere AWO-Einrichtungen umziehen. Das Ende des AWO-Stifts ist aber noch nicht abgewendet.

Anzeige
Draco

1. Interdisziplinärer DRACO® Wundkongress 2024

Sie wünschen sich für Ihren Arbeitsalltag und zum Wohl des Patienten eine bessere berufsübergreifende Zusammenarbeit zwischen MFA, PTA und Pflegekräften? Dann besuchen Sie den Interdisziplinären Wundkongress unter dem Motto „Kräfte bündeln, Wunden heilen“ am 9. November 2024 in Essen. Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern!

Die Frage, wer die notwendigen Investitionen für Brandschutzmaßnahmen und Gebäudesanierung übernimmt, ein Betrag in Millionenhöhe, ist aber immer noch nicht geklärt. Hier streiten sich, wie von Care vor9 berichtet, Gebäudeeigentümer Axa sowie die AWO als Mieterin und Betreiberin des Wohnstiftes um die Frage, wer die Sanierungskosten in Millionenhöhe übernimmt. Ohne Klärung droht der Einrichtung laut AWO trotz des laufenden Mietvertrags bis Ende 2026 in diesem Juni das Aus, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9