TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

2. Juni 2022 | 14:40 Uhr
Teilen
Mailen

Niedersachsen erweitert "Wohnen und Pflege im Alter"

Mit dem Programm "Wohnen und Pflege im Alter" unterstützt das Land Niedersachsen seit 2015 Modellprojekte, die ein möglichst selbstständiges Leben zuhause auch im hohen Alter oder bei Pflegebedürftigkeit ermöglichen. Die Förderschwerpunkte wurden jetzt ausgeweitet und die finanziellen Mittel dafür fast verdoppelt, so dass für das laufende und nächste Jahr jeweils knapp zwei Millionen Euro zur Verfügung stehen.

LGBTQ queer Foto iStock Kira-Yan

Niedersachsen erweitert die Förderung von "Wohnen und Pflege im Alter" unter anderem um die Themen LGBTQ, Queer und Migration

Ab sofort kann eine Förderung für Projekte mit Projektstart in 2023 beantragt werden, die einen der folgenden Bereiche zum Inhalt haben:

  • Pflegende Angehörige – An- und Zugehörige bedarfsgerecht entlasten.
  • Jung und Alt – Generationenübergreifende Pflege und Betreuung
  • Hofstätten und Resthöfe – Vertraute Umgebung als Lebensmittelpunkt
  • Migration und Alter – Zusammenleben mit interkultureller Kompetenz
  • Queer im Alter – Ein sicherer Hafen für LGBTIQ*-Senior*innen

Interessierte Projektträger können ihre Anträge bis zum August beim Landesamt für Soziales, Jugend und Familie stellen. Vor Antragstellung sollte die fachliche Beratung zur Projektumsetzung beim Verein Forum Gemeinschaftliches Wohnen in Anspruch genommen werden.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige