TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

19. September 2022 | 17:42 Uhr
Teilen
Mailen

Nur eine von 14 ausländischen Pflegekräften in NRW anerkannt

6.166 ausländische Arbeitskräfte aus den Bereichen Gesundheit und Pflege wollten binnen Jahresfrist in Nordrhein-Westfalen ihre Abschlüsse anerkennen lassen, berichtet die Rheinische Post. 384 davon akzeptierte die Zentralen Anerkennungsstelle für Gesundheitsberufe in Münster direkt und 50 weitere nach einer Zusatzprüfung oder Weiterbildung. Das sind zusammen sieben Prozent oder eine von 14.

Pflegekraft Ausbildung Auszubildender Foto iStock BongkarnThanyakij

In NRW wurden nur sieben Prozent der Anträge aus den Bereichen Gesundheit und Pflege anerkannt

Die Daten resultieren aus einer Antwort des Gesundheitsministeriums Nordrhein-Westfalen auf eine Anfrage der SPD-Fraktion. 5.551 Antragsteller kamen demnach aus Nicht-EU-Staaten, die meisten davon aus der Türkei (805), Tunesien (758) und den Philippinnen (514), schreibt das Medienportal BSA Aktuell. 615 EU-Bürger bemühten sich um die Anerkennung, das größte Kontingent kam aus Rumänien (143), dann folgten die Niederlande (100) und Polen (70). Nur 41 Prozent der Anträge seien vollständig gewesen, berichtete das Ministerium.

Thorsten Klute, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, hält die Anerkennung ausländischer Fachabschlüsse in der Pflege für einen wichtigen Baustein zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Die Zahl der Antragsteller sei nach seiner Auffassung zwar durchaus erfreulich, "aber die Zahl der positiv beschiedenen Fälle ist da doch eher kläglich. Das ist insgesamt viel zu wenig, um auf der Strecke schnell voranzukommen." Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, ist gegenteiliger Auffassung: "Das Ausland kann den deutsche Fachkräftemangel nicht beheben." Er nannte die Zahlen zur Fachkräftegewinnung ernüchternd.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige