Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

8. Januar 2024 | 15:49 Uhr
Teilen
Mailen

Tod des Inhabers treibt Pflegeheim-Gruppe in Insolvenz

Am 3. Januar hat das Amtsgericht Charlottenburg die vorläufige Insolvenzverwaltung über die "Alten- und Pflegeheim in Zerbst GmbH" angeordnet und Rechtsanwalt Christian Otto von der Kanzlei HWW zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Das Unternehmen betreibt acht Pflegeheime und drei Sozialstationen in verschiedenen Bundesländern. Circa 750 Mitarbeiter sind von der Insolvenz betroffen, die durch den plötzlichen Tod des Chefs ausgelöst wurde.

Alten- und Pflegeheim in Zerbst Senioreneinrichtung Haus Willy Wegener.jpg

Die Senioreneinrichtung Willy Wegener ist die Keimzelle der insolventen Alten- und Pflegeheim in Zerbst GmbH

Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten seien durch das Insolvenzgeld gesichert und würden pünktlich ausgezahlt, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter. Hauptziel sei es, die Versorgung der Bewohner in gewohnter Qualität fortzuführen. Gleichzeitig werde eine Lösung gesucht, um die Arbeitsplätze der Mitarbeiter zu erhalten. 

In den kommenden Wochen soll ein Investorenprozess eingeleitet werden, um eine Fortführungslösung für die Einrichtungen zu finden, so Otto. Der vorläufige Insolvenzverwalter ist zuversichtlich, dass dies gelingen wird, da bereits im letzten Jahr eine insolvente Schwestereinrichtung erfolgreich an einen Investor aus dem Sozialbereich verkauft werden konnte.

Führungslos nach plötzlichem Tod des Inhabers 

Der Tod des Geschäftsführers und Inhabers im März 2023 ließ das Unternehmen führungslos zurück. Um wieder handlungsfähig zu sein, wurde Simon Leopold von ABG Consulting als Sanierungsgeschäftsführer eingesetzt. Das Team des Interimsmanagers wird die Gesellschaft während der Sanierung kaufmännisch begleiten. 

Durch den Tod des Geschäftsführers war das Unternehmen zwischenzeitlich bei wichtigen Themen nahezu handlungsunfähig. Dank des Insolvenzverfahrens, das auf Antrag des Nachlasspflegers eingeleitet wurde, kann nun eine grundlegende Sanierung geprüft und umgesetzt werden. Leopold ist zuversichtlich, dass eine tragfähige Lösung für die Zukunft gefunden werden kann.

Die Alten- und Pflegeheim in Zerbst GmbH betreibt acht Senioreneinrichtungen in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin und Niedersachsen. Die Einrichtungen sind das Haus Sonne in Berlin-Lichterfelde, das Haus Sonne in Schönfeld, das Haus Sonne in Zittau, das Altenheim Niederoderwitz, das Pflegeheim Panoramablick ebenfalls in Niederoderwitz, das Haus Sonne in Köthen, das Schloss Schliestedt sowie die Senioreneinrichtung Willy Wegener in Zerbst. 

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige