Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

29. Mai 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Warnung vor Betrugsmasche mit Pflegehilfsmitteln

Verbraucherzentralen und Krankenkassen warnen vor einer möglichen Betrugsmasche, bei der unseriöse Firmen Pflegebedürftigen Einwegprodukte im Abo aufschwätzen und diese monatlich den Pflegekassen in Rechnung stellen. Diese Masche nutzt eine legale Regelung aus, die es Pflegebedürftigen erlaubt, monatlich 40 Euro für Verbrauchsartikel ohne ärztliches Rezept oder Kassenfreigabe abzurechnen. Auch im Internet tummeln sich etliche Anbieter, die sich auf die Vermittlung der Pflegeboxen spezialisiert haben. 

Einmalhandschuhe medizinische Handschuhe iStock Podus.jpg

Einmalhandschuhe sind fester Bestandteil der gängigen Pflegeboxen

Anzeige
Seniorenheim Magazin

Handlungsbedarf erkennen – WLAN-Zugang wird gesetzlich bindend

Schon gewusst? In fast allen Bundesländern existieren gesetzliche Regelungen zur Bereitstellung von Internet in Pflegeheimen. Die Vorschriften im Einzelnen variieren zwar, aber es wird deutlich, dass Senioreneinrichtungen zukünftig per Gesetz die Bereitstellung von WLAN erbringen müssen. Wie Ihnen die Umsetzung gelingt, erfahren Sie HIER.

Laut einem Bericht der Zeit klagt die Verbraucherzentrale über unseriöse Anbieter, die sich häufig als Krankenkassenmitarbeiter ausgeben würden und Pflegebedürftige am Telefon oder bei Hausbesuchen zu mündlichen Verträgen drängten. Betroffene erhalten oft Artikel, die sie weder benötigen noch bestellt haben, während die Kassen Rechnungen für diese Lieferungen bekommen. Krankenkassen wie die AOK und DAK berichten, dass diese betrügerischen Praktiken insbesondere ältere und kranke Menschen ausnutzen.

Obwohl dem Landeskriminalamt Hessen keine Anzeigen bekannt sind, prüfen Verbraucherzentralen bundesweit rechtliche Schritte gegen die immer dreister werdenden Betrüger. Ein wirklich strafbares Handeln dürfte indes schwer zu beweisen sein. Schließlich liegt es nicht im Verantwortungsbereich der Vermittler der Pflegeprodukte, ob diese dann auch tatsächlich benötigt werden oder nicht.  

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9