TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

20. September 2022 | 21:22 Uhr
Teilen
Mailen

Mit einer App lässt sich das Gehirn trainieren

Das Grazer Start-up Digitaal life hat eine tablet-basierte Anwendung entwickelt, um Menschen länger aktiv und vital zu halten. Sie aktiviert auf spielerische Art die kognitive Leistungsfähigkeit. Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen wechseln sich mit Wissensfragen, Rechenaufgaben, Lückentexten, Puzzles, Fehlersuchbildern, Liedern und vielem mehr ab. 

Brainmee Foto Brainmee

Mit der App Brainmee soll man länger fit und aktiv bleiben

Die Methodik von Brainmee basiert auf den fünf Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Wahrnehmung, Alltagsaktivitäten und Spielerisch-Kreatives. Die App richtet sich sowohl an Privatpersonen, als auch an Einrichtungen und Praxen. Die Wirksamkeit des Trainings konnte im Forschungsprojekt "multimodAAL" nachgewiesen werden. Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass ältere Menschen nach einem sechsmonatigen Training mit dem App-Prototyp eine signifikant bessere globale kognitive Leistungsfähigkeit aufweisen als die Kontrollgruppe ohne Training.

Anlässlich des Welt-Alzheimertages kann man die Vollversion der Trainingsapp Brainmee bis 31. Oktober testen. Weitere Informationen und die Testversion gibt es unter www.brainmee.com/aktion22

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige