TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

22. Oktober 2022 | 19:27 Uhr
Teilen
Mailen

Tastsinn und Berührungen sind auch in der Pflege wichtig

Wer über die Wirkung von Berührung und Tastsinn Bescheid weiß, kann Patienten und Bewohner positiv beeinflussen. Denn Berührungsreize nehmen sogar hochbetagte Menschen weiterhin gut wahr. Berührungen besitzen eine große Macht. Sie können beruhigen, Wohlbefinden auslösen, Geborgenheit vermitteln. Das Gefühl, das wir bei einer Berührung empfinden, beeinflusst sogar unser Denken – unsere Urteile über andere Menschen genauso wie unsere Essensvorlieben.

Anzeige
Care vor9

Ihre Werbung in Care vor9 kommt an

Sie wollen das Management in der Pflege erreichen. Dann ist Care vor9 der richtige Newsletter dafür. Sie erreichen rund 16.000 Entscheider im Pflegemanagement. Wir beraten Sie gerne. Details

Dass Menschen spezielle Rezeptoren besitzen, die auf Streicheln reagieren, ist erst 2002 entdeckt worden. Die C-taktilen Nervenzellen leiten Reize langsamer weiter als andere Sinneszellen der Haut. Besonders gut reagieren sie auf Berührungen, die mit einer Geschwindigkeit von ein bis zehn Zentimeter pro Sekunde und bei einer Temperatur von 32 Grad Celsius erfolgen. Das entspricht der Temperatur der Hautoberfläche.

Mit einer Tasse warmen Tee oder heißen Kaffee in der Hand beurteilen wir fremde Menschen positiver. Diesen Effekt haben verschiedene Studien belegt. Die Berührung warmer Gegenstände führt offenbar dazu, dass wir den Charakter anderer Menschen als "wärmer" einschätzen und diese milder beurteilen. Das Berühren von eiskalten Getränken oder Dingen bewirkt das Gegenteil.  

Ein Stuhl mit harter Sitzfläche lässt uns weniger empathisch auf Mitmenschen reagieren. Wir beurteilen sie unfreundlicher und beharren stärker auf unserem Standpunkt. Gerade bei einem schwierigen Gespräch mit Pflegekolleginnen oder der Stationsleitung empfiehlt es sich daher, auf eine weiche, komfortable Sitzgelegenheit zu achten. Denn sie lässt uns milder urteilen, den anderen eher positiv erscheinen und uns selbst weniger starr an unseren Ansichten festhalten. Diese und weitere Infos hat Pflege-Online zusammengetragen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.