Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

22. Dezember 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Alloheim überholt Korian im Ranking der Pflegeheimbetreiber

Das Jahr 2023 war für den Markt der Pflegeheimbetreiber von Anfang an turbulent. Insbesondere Insolvenzen und Übernahmen prägten das Bild und wirbelten das Ranking der Top 30 des Datendienstleisters Pflegemarkt.com durcheinander. An der Spitze überholte Alloheim den bisherige Platzhirsch Korian. Convivo, vergangenes Jahr noch der 20-größte Betreiber, verschwand nach der Pleite gänzlich. Insgesamt stagniert der Mark und der Marktanteil der Großen ging sogar zurück.

Pflegeheim Frau Rollstuhl Pfleger außen iStock sasirin pamai.jpg

Der Markt für Pflegeheimbetreiber hat dieses Jahr stagniert

Anzeige
apm Weiterbildung

Personal für die Begleitung der letzten Lebensphase

Ein sensibles Thema. Gerade für die letzte Lebensphase eines Menschen benötigt man gut ausgebildetes Personal mit hohem Einfühlungsvermögen und speziell geschultem Wissen. Die apm führt bundesweit Weiterbildungen zum Berater in der gesundheitlichen Versorgungsplanung und für die Palliativpflege durch. Mehr erfahren

Die neue Nummer eins in Deutschland, Alloheim Seniorenresidenzen, zählt 254 stationäre Pflegeheime mit 24.800 Plätzen, so das Ranking von Pflegemarkt.com. Das erschein auf den ersten Blick viel, bedeutet aber nur einen Marktanteil von 2,7 Prozent. Im Vergleich mit anderen Branchen ist das sehr wenig und zeigt, wie zersplittert der Pflegeheimmarkt in Deutschland ist. 

Alloheim ist um fünf Einrichtungen gewachsen und hat unter anderem Pflegeheime seiner insolventen Mitbewerber Novent und Convivo übernommen. Der bisherige Marktführer Korian betreibt ein Haus weniger als vor einem Jahr und kommt mit 227 Pflegeeinrichtungen auf 24.000 Plätze. Zum Platz drei gibt es bereits einen gehörigen Abstand. Dort ist die Victor's Group mit 120 Heimen und 18.500 Plätzen zu finden. Vierter ist Orpea, gefolgt von Kursana und Azurit.

Verzerrtes Bild der gemeinnützigen Anbieter

Die Johanniter rangieren als größte gemeinnützige Einheit mit 97 Heimen auf Platz sieben. Allerdings liefert das Ranking von Pflegemarkt.com bei den gemeinnützigen Betreibern ein verschobenes Bild. Denn zum Beispiel wird die Caritas nicht als Gruppe gezählt, sondern jedes Bistum einzeln, ähnlich bei der Diakonie und der Arbeiterwohlfahrt. So landet allein die AWO Westliches Westfalen mit über 60 Pflegeheimen auf Platz elf.

Insgesamt bildet die Statistik aber das Dilemma der stationären Pflege ab. Entgegen anderer Wirtschaftsbereiche, wo Fusionen und Übernahmen die Konzentration vorantreiben, ist der Marktanteil der Top 30 Pflegeheimbetreiber am Gesamtmarkt sogar leicht um einen halben Punkt auf 23 Prozent geschrumpft. Soviel hat in anderen Branchen oft der Marktführer allein. Von einer Konzentration ist demnach aktuell nichts zu spüren. 

Markt der Pflegeheime tritt auf der Stelle

Allerdings gibt es auch kein dringend benötigtes Wachstum. Die Zahl der Pflegeheime in Deutschland stagniert, berichtet Pflegemarkt.com, und nennt aktuell 11.770 stationäre Pflegeeinrichtungen. Das sind nur rund 70 Heime oder 0,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Geht man davon aus, dass mittlerweile mindestens zehn Prozent der Betten wegen Personalmangels nicht mehr belegt werden können, ist das Angebot an stationären Pflegeplätzen sogar deutlich rückläufig.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9