TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

28. Februar 2022 | 21:27 Uhr
Teilen
Mailen

BPA fordert Anwerbestellen für Pflegekräfte im Ausland

Nach dem Vorbild der Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte für die Industrie in den 60er Jahren, fordert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) die Einrichtung von Anwerbestellen in Ländern, die eine umgekehrte demografische Entwicklung wie Deutschland aufweisen und gleichzeitig gut ausgebildete Pflegefachkräfte haben. BPA-Präsident Bernd Meurer nennt als geeignete Länder beispielsweise Vietnam und die Philippinnen.

Pfleger Pflegerin Altenpfleger Altenpflegerin Foto iStock Inside Creative House

Der BPA wünscht sich Anwerbestellen für Pflegekräfte im Ausland

Anzeige

WIR BAUEN ZUKUNFT - FÜR ALLE

Die deutschlandweit agierende HP&P Gruppe ist Experte für Realisierung und Entwicklung ganzheitlicher und transgenerativer Wohnquartiere sowie Projekte im Bereich Service Wohnen, Seniorenresidenzen und Seniorenpflege. Begleiten Sie uns zum aktuellen Projekt Schlie Leven
 

Meurer plädiert für One-Stop-Anlaufstellen für Pflegekräfte im Ausland, in denen schnell und einfach Visa erteilt und Berufsabschlüsse anerkannt werden sollten. Er fordert überdies, dass die Regierung die Sicherstellung der pflegerischen Versorgung "als die politische Megaaufgabe neben der Bewältigung des Klimawandels" begreifen müsse. Die Stärkung der Ausbildung, Fort- und Umschulungsangebote seien zwar wichtige Bausteine, könnten aber nicht schnell genug wirken. "Bund und die Länder müssen jetzt endlich aktiv werden, um die Unterstützung der Pflegebedürftigen und ihrer Familien zu sichern", so der Verbandschef.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige