Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

28. März 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Chefwechsel beim Intensivpflege-Marktführer Opseo

Die Opseo-Gruppe, mit 7.000 Mitarbeitern eines der führenden Unternehmen in der Intensivpflege, bekommt einen neuen Chef. Erik Hamann (Foto) wird CEO von Opseo und löst Holger Eden ab, der sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht. Hamann ist Deutschland-Chef des Pflegekonzerns Orpea und hatte seinen Abschied auf Linkedin angekündigt. Simon Faiß, Co-CEO und CFO von Opseo, bleibt an Bord.

Hamann Erik Orpea Deutschland CEO neu.jpg

Erik Hamann nimmt im Chefsessel von Opseo Platz

Der neue Chef von Opseo bringt reichlich Erfahrung aus Pflege, Krankenhauslandschaft und Healthcare mit. Hamann ist promovierter Betriebswirt und steht seit siebeneinhalb Jahren an der Spitze von Orpea Deutschland. Zuvor wirkte er als Finanzchef der Artemis Augenkliniken sowie der Rhön-Kliniken.

Der bisherige Opseo-CEO Holger Eden hat die Gruppe in den vergangenen acht Jahren zu einem der führenden Anbieter von Intensivpflege in Deutschland entwickelt. Der Jahresumsatz steig auf über 400 Millionen Euro. Eden hat 34 Unternehmen in der Intensivpflege gekauft und Opseo von einer Mittelstandsgruppe zu einem Konzern entwickelt.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige