Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

3. Mai 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Dorea bekommt unter Schutzschirm einen neuen COO

Quasi parallel mit dem Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung hat Dr. Lothar Heinrich (Foto) seinen Job als Chief Operating Officer (COO) der Pflegegruppe Dorea angetreten. Heinrich löst Stephan Demmerle ab und bildet zusammen mit CEO Walter von Horstig und Finanzchef Volker Wentz nun die Geschäftsführung, die Dorea unter dem Schutzschirm neu aufstellen und zukunftsfähig machen soll. Damit wurde das Topmanagement innerhalb eines halben Jahres komplett ausgetauscht.

Heinrich Lothar Dorea Geschäftsführer und COO.jpg

Dr. Lothar Heinrich ist neuer Chief Operating Officer des Pflegeanbieters Dorea

Anzeige
SozialFactoring GmbH

Als Existenzgründer der Vision in unsicheren Zeiten folgen

Insolvenzen, fehlende Unterstützung bei der Finanzierung und Fachkräftemangel – diese Themen begleiten aktuell vor allem Inhaber ambulanter Pflegedienste. Viele Gründungswillige stellen sich daher die Frage, ob sie ihren Traum vom eigenen Pflegedienst verwirklichen sollten. Wie eine gesicherte Finanzierung das Gewissen bei einer Gründung beruhigen kann, weiß der Inhaber des Pflegedienstes "Hand mit Herz". Mehr erfahren

Der neue Mann fürs operative Geschäft war zuletzt Geschäftsführer der in Krefeld ansässigen Inoges Holding, einem Anbieter stationärer und ambulanter Therapieleistungen mit über 40 Einrichtungen und rund 1.600 Mitarbeitenden. Zuvor hatte der 57-jährige Mediziner, der ein MBA-Programm an der Universität St. Gallen absolviert hat, für die international tätigen Skan AG als Chief Innovation Officer gearbeitet.

Heinrich löst Stephan Demmerle ab, der das operative Geschäft der Unternehmensgruppe seit dem September 2019 verantwortet hat. Demmerle verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, heißt es in einer Mitteilung. Erst Mitte Januar war Walter von Horstig vom Dorea-Beirat und der Gesellschafterin Groupe Maisons de Famille zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen worden. Auch der dritte Geschäftsführer, Finanzchef Volker Wentz, ist erst seit November an Bord. 

Wichtigste Aufgabe ein tragfähiger Sanierungsplan

Das Trio hat keine leichte Aufgabe. Denn Dorea hat am 20. April ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Dabei handelt es sich um eine besondere Form von Insolvenz. Für das Unternehmen besteht Gläubigerschutz und es kann sich unter Aufsicht eines gerichtlich bestellten Sachwalters restrukturieren. Die neue Geschäftsführung muss dazu einen Sanierungsplan für Dorea erarbeiten. Stimmen die Gläubiger dem zu, kann die Gruppe weitermachen.

Dorea ist einer der großen privaten Pflegeanbieter in Deutschland. Die Unternehmensgruppe betreibt 76 stationäre Einrichtungen, neun ambulante Dienste sowie Tagespflegen und betreute Wohnanlagen. Rund 5.500 Mitarbeiter pflegen und versorgen 7.500 Menschen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9