Caru

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

16. Februar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Dritter Standort für Quartier-Pflege unterschrieben

Die Idee ist simpel: Drei bis sechs Nachbarn kümmern sich um einen pflegebedürftigen Menschen, koordiniert, begleitet und geschult von professionellen Pflegekräften. Das Ganze skaliert für 100 Betroffene in ihrer Nachbarschaft. Das nennen die Initiatoren Quartier-Pflege. Drei Standorte in Leipzig, Esslingen in Baden-Württemberg und ganz neu Landsberg am Lech in Bayern sind als Pilotprojekte fix. 

Freiwilligendienst Einkaufen Alte Frau iStock DGLimages.jpg

Nachbars helfen Nachbarn, das ist die Idee hinter der Quartier-Pflege

Anzeige
Schneidereit

Wie stellen Sie 100%ige Desinfektion sicher?

Kleine Abweichungen im Waschprozess können gesundheitsgefährdende Risiken bergen. Deshalb sind hygienisches Waschen und Desinfektion in hygienesensiblen Bereichen oberstes Gebot. Um Risiken zu vermeiden, benötigen Sie eine Waschmaschine, die auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist. Lassen Sie uns auf der Altenpflege sprechen – Halle 5, Stand G43

Erfahren Sie, was möglich ist

In Leipzig wird die Nachbarschaftshilfe seit zwei Jahren aufgebaut. Auch hier ist das Ziel der Quartier-Pflege, mit 300 bis 500 Nachbarn rund 100 Pflegebedürftige zu betreuen. Die Helfer müssen nicht im selben Quartier wohnen, eine gewisse Nähe macht jedoch Sinn. Den professionellen Part übernehmen die Caritas und der Betreuungsdienst ABE Zuhause.

In Landsberg am Lech haben diese Woche Landrat, Oberbürgermeister und die Organisatoren der Quartiert-Pflege, die Gesellschaft für Gemeinsinn, das dritte Pilotprojekt vereinbart, berichtet die Augsburger Allgemeine. Die Lokalpolitiker erhoffen sich davon nicht nur die Sicherstellung, sondern auch die Verbesserung der Versorgung älterer Menschen zuhause. Jetzt werden helfende Bürger gesucht, die vor ihrem Einsatz geschult werden sollen.

Die Leistungen der Quartier-Pflege soll die Pflegeversicherung bezahlen, schreiben die Organisatoren. Finanzielle Unterstützung kommt in Leipzig außerdem von Stiftungen, dem Forschungsministerium und der Wohnungs- und Baugesellschaft.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Igefa