Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

28. November 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Pflegekammer Rheinland-Pfalz fordert schnelle Zahlungen

Die aktuelle Lage in der professionellen Pflege ist eines der Themen beim Pflegetag 2023 der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. Präsident Markus Mai (Foto) verwies im Vorfeld des am Mittwoch stattfindenden Pflegetags insbesondere auf die angespannte wirtschaftliche Situation in der Langzeitpflege und forderte dringend Maßnahmen zur Stabilisierung. Dazu schnellere Vergütungsverhandlungen und Zahlungen.

Mai Markus Präsident Pflegekammer RLP Foto Lisa Treusch.jpg

"Insbesondere in der ambulanten Pflege zeigt sich, dass die finanzielle Situation der ambulanten Pflegedienste äußerst angespannt ist", sagte Mai. "Über 72 Prozent der ambulanten Pflegedienste schätzen ihre wirtschaftliche Situation als angespannt ein. 54 Prozent haben das Jahr 2022 mit einem Jahresdefizit abgeschlossen, und 8 Prozent sehen ihre Existenz als gefährdet an. Diese Zahlen verdeutlichen die dringende Notwendigkeit von Maßnahmen zur Stabilisierung."

Mai appellierte an die Politik und die Pflegekassen, proaktive Vergütungsverhandlungen zu führen und die tatsächlichen Kosten angemessen zu honorieren. "Letztlich muss der Spieß umgedreht und Rechnungen im Vertrauen zügig gezahlt werden. Längere Prüfzeiten würden sich dann liquiditätsbezogen nicht zu Ungunsten der Leistungserbringer auswirken", so Mai vor Vertretern der Presse.

Pascal Brückmann

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Social Factoring