TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

8. Januar 2022 | 19:41 Uhr
Teilen
Mailen

Heime bekommen Investitionskosten fürs gesamte Grundstück

Justitia Quadrat Foto iStock seb_ra

Bei der Berechnung von Investitionskosten für Pflegeheime wurde bisher auf die unbebaute Fläche nur die Hälfte des Bodenrichtwerts anerkannt. Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat jetzt entschieden, dass die gesamte Grundstücksfläche, auf der ein Heim mit seinen Außenanlagen steht, berücksichtigt werden müsse, denn die Freiflächen seien wichtige Aufenthaltsbereiche und müssten selbstverständlich als Teil der Investitionen anerkannt werden. Altenheim

Anzeige