Caru

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

11. Oktober 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kennzahl "Umsatz pro Kunde" sagt nicht viel aus

Anzeige
GVS

CareLive – Ganz nah am Menschen

Eine überzeugend leistungsstarke Software.
Das Ziel: Pflegepersonal entlasten, Prozesse einfacher machen, Zeit und Kosten sparen. Komplette Versorgung und Rezepterfassung in einem Tool. Administration, Bestellung und Controlling auf einen Blick. Mehr erfahren

Die in Pflegeprogrammen hinterlegte Angabe der Umsatzhöhe ist untauglich, um Aussagen über die Wirtschaftlichkeit eines Pflegeunternehmens zu erhalten. Denn wie hoch jeweils der Deckungsbeitrag (Ertrag abzüglich Kosten) ist, lässt sich daraus nicht ableiten. Ein höherer Umsatz kann darauf hinweisen, dass die Pflegegrade höher ausgeschöpft sind, was Wachstum schwierig erscheinen lässt. Ein niedrigerer Umsatz könnte zeigen, dass der Pflegedienst durch Bestandskunden noch weiter wachsen kann, so Unternehmensberater Andreas Heiber. Häusliche Pflege

Anzeige Igefa