Hartmann

TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

5. November 2022 | 12:06 Uhr
Teilen
Mailen

Tipps für nachhaltigen Betrieb alternativer Wohnformen

Alternative Wohnformen können wirtschaftlich betrieben werden, wenn das Zusammenspiel der verschiedenen Refinananzierungstöpfe gut durchdacht und eine klare Personalstrategie vorhanden ist, so Experte Christopher Floßbach. Hierbei müssen vor allem die Freiräume genutzt werden, die im Hinblick auf den Personaleinsatz möglich sind.  

Nachhaltigkeit Quadrat Foto iStock metamorworks
Anzeige

Ihre Werbung in Care vor9 kommt an

15.000 Leser im Pflegemanagement – so viele Empfänger erreichen Sie jeden Tag mit Care vor9. Egal ob Sie die Leitung einer Einrichtung oder eines Pflegedienstes ansprechen wollen, ihre Werbung wirkt. Wir beraten Sie gerne. Care vor9

Die alternative Wohnform muss dabei so flexibel gestaltet sein, dass ein Anpassen an neue regulatorische Rahmenbedingungen baulich und konzeptionell möglich ist, empfiehlt Floßbach im Interview mit dem Fachmagazin Altenheim. Die größten strategischen Fehler würden in der Gebäudeplanung oder bei der Preisgestaltung der einzelnen Dienstleistungen gemacht. 

"Hierbei besteht immer die Gefahr, dass einzelne Bereiche nicht auskömmlich refinanziert werden. Dies gilt im Besonderen auch für große Gebäude- und Allgemeinflächen, die über übliche Mieten nicht refinanzierbar sind", so der Experte weiter. Eine möglichst flexible Gebäudeplanung, die im Einklang mit dem Gesamtkonzept der alternativen Wohnform stehe, sei ein elementar wichtiger strategische Erfolgsfaktor.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Carestone