Myneva

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

27. Januar 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Altenheim "aus Verzweiflung" abgezockt

80.000 Euro hat der Buchhalter eines Pflegeheims auf die Seite geschafft. 15-mal überwies er größere Summen auf sein eigenes Bankkonto. Es habe sich unter falschem Namen als Lohnempfänger eingerichtet und das sei niemanden aufgefallen, gestand der 37-Jährige vor Gericht. "Ich habe das nur aus der Verzweiflung heraus gemacht", erklärte er. Sein Lebenspartner habe ihn um Geld betrogen und verlassen, er selbst dann mit Depressionen und Alkohol zu kämpfen gehabt. Der Richter quittierte das mit einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung. Vom veruntreuten Geld ist nichts mehr da. Merkur

Anzeige Abena