Caru

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

16. März 2023 | 06:55 Uhr
Teilen
Mailen

Geldstrafe für gefälschten Impfpass mit Todesfolge

Icon Recht

Die ungeimpfte Alltagsbegleiterin eines Pflegeheims in Hildesheim, die mit einem gefälschten Impfpass trotz Corona-Infektion zur Arbeit ging und möglicherweise eine später verstorbene Seniorin ansteckte, kommt mit einer Geldstrafe von 600 Euro davon. Die Staatsanwaltschaft hatte ihr fahrlässige Tötung vorgeworfen. Gutachter sagten allerdings, dass die 46-Jährige nicht zweifelsfrei als Auslöserin der Infektionskette bestimmt werden könne, durch die insgesamt drei Bewohner starben. Welt

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Igefa