Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

18. Oktober 2023 | 15:33 Uhr
Teilen
Mailen

Kliniken fordern mehr Autonomie für Pflegefachkräfte

Die Charité Berlin und andere deutsche Kliniken haben ein wegweisendes Positionspapier zur Professionalisierung der Pflege entwickelt, um den Mangel an Pflegefachkräften anzugehen und die Qualität der Pflege zu verbessern. Unter anderem fordern sie die Stärkung der Autonomie und Kompetenz von Pflegefachpersonen durch eine Anpassung des Pflegeberuf-Gesetzes. 

Die Autoren sprechen sich mit ihrem Papier für eine umfassende Reform aus, um den Einstieg in die internationale Anschlussfähigkeit der Pflegeberufe in Deutschland sicherzustellen. Dies beinhaltet eine bessere Versorgung der Patienten durch ein tariflich geregeltes (angemessenes) Verhältnis von Pflegefachpersonen zu Patienten, die Schaffung von Rollen für akademisch qualifizierte Pflegefachpersonen und die Förderung des Studiengangs Bachelor Pflege.

Die Aufnahme von Qualitätsindikatoren, wie der Ausbildungsstand und die Pflegepersonalausstattung, in ein Transparenzregister bietet nach Auffassung der Kliniken die Möglichkeit, die Quoten akademisch qualifizierter Pflegefachpersonen zu steigern. Eine angemessene Pflegepersonalausstattung habe bereits in anderen Ländern nachweislich zur Verbesserung der Krankenversorgung beigetragen.

Ein weiterer wichtiger Punkt setzt sich mit dem künftigen Berufsbild in der Pflege auseinander: Die Professionalisierung der Pflege in Deutschland erfordere eine Stärkung der Autonomie und Kompetenz von Pflegefachpersonen durch eine Anpassung des Pflegeberuf-Gesetzes. Die Autonomie sollte vom Ausbildungsniveau abhängen, wodurch klinische Karrieremöglichkeiten geschaffen werden, der Beruf attraktiver wird und internationale Fachkräfte erfolgreich integriert werden können.

Das Positionspapier wurde erstmals auf dem World Health Summit (WHS) vorgestellt und vor Ort Gesundheitsminister Karl Lauterbach übergeben.

Pascal Brückmann

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Social Factoring