TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

8. Oktober 2022 | 11:18 Uhr
Teilen
Mailen

Lauterbach will Heimbewohner besser vor Corona schützen

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (Foto) erklärt, er wolle erreichen, dass "das Thema Corona nicht das Herbst-bestimmende Thema wird" – auch nicht in Pflegeheimen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt er auf ein Maßnahmenbündel aus neuen Impfstoffen, einer Impfkampagne und das Medikament Paxlovid.

Lauterbach Karl Gesundheitsminister SPD Foto Karl Lauterbach.jpeg

Gesundheitsminister Lauterbach will mit einem Maßnahmenpaket die Heimbewohner vor Corona schützen

Von den neuen Impfstoffen verspricht sich Lauterbach eine hohe Wirkung: "Wenn die Menschen in Pflegeeinrichtungen eine vierte Impfung haben, dann reduziert sich ihre Wahrscheinlichkeit zu versterben im Vergleich zur dritten Impfung noch einmal um 90 Prozent." Als weiteres Instrument plane sein Ministerium eine größer angelegte Impfkampagne für die Impfstoffe, die gegen die aktuellen Virusvarianten wirken, berichtet die Tagesschau. Hinzu soll der verstärkte Einsatz des Medikaments Paxlovid kommen. Wenn jemand erkranke und rechtzeitig mit Paxlovid versorgt werde, "sinkt die Sterblichkeit um 80 Prozent", erklärt der Minister. Die Einrichtungen sollen einen Vorrat des Medikaments anlegen dürfen, damit es schnell verfügbar sei, sagt Lauterbach.

Ausgespart in seinem Statement hat Lauterbach die strittigen Themen Impfpflicht und deren Weiterführung sowie die Maskenpflicht in Pflegeheimen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9