TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

16. Januar 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

McKinsey-Mann wird neuer Chef von Alloheim

Der zweitgrößte Pflegeheimbetreiber in Deutschland, die Alloheim Senioren-Residenzen SE, hat einen neuen Chef. Dr. Steffen Hehner (Foto) ist zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen worden. Er übernahm den Chefposten von Thomas Kupczik, der nach 15 Jahren an der Spitze ausgeschieden ist. Hehner kommt von der Unternehmensberatung McKinsey, wo er seit 22 Jahren als Senior-Partner für den Gesundheitsbereich arbeitete.

Hehner Steffen Dr CEO Alloheim

Dr. Steffen Hehner wechselt von McKinsey an die Spitze von Alloheim

Bisher wurde Alloheim von einer Doppelspitze geführt; von den Co-CEOs Thomas Kupczik und Dr. Chima Abuba. Der neue Chef Hehner hat das alleinige Sagen. Abuba bleibt allerdings Mitglied der Geschäftsführung. Kupczik hat das Unternehmen verlassen.

Hehner ist approbierter Apotheker und hat als Partner der Beratungsfirma McKinsey über 22 Jahre Klienten aus den verschiedensten Bereichen des deutschen Gesundheitswesens beraten. "Seine Erfahrung stellt eine ideale Grundlage dar, um die strategische Weiterentwicklung der Alloheim-Gruppe fortzuführen und das Pflegeangebot weiter auszubauen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Der neue Chef soll seinen Fokus auf die "verstärkte Nutzung von technologiebasiertem Wissens- und Kompetenzmanagement zur Unterstützung hochwertiger Pflegedienstleistungen" legen. Außerdem will sich Hehner "für die weitere Steigerung der Attraktivität von Alloheim als Arbeitgeber einsetzen".

Gründe für den Wechsel an der Spitze nennt Alloheim nicht. Der Betreiber war vor einem Jahr in die Schlagzeilen geraten, nachdem sich RTL-Reporter der Sendung "Team Wallraff" in zwei Pflegeheime der Gruppe einschleusten und mit versteckter Kamera über Missstände berichteten. Alloheim wies die Vorwürfe zurück, bedauerte aber damals, wegen Personalengpässen in den betroffenen Heimen "die hohen Qualitätsansprüche von Alloheim vorübergehend nicht vollständig erfüllt zu haben".

Der bisherige CEO Thomas Kupczik stand 15 Jahre an der Spitze von Alloheim. Er kaufte zusammen mit einem Partner und einem externen Gesellschafter das Unternehmen von der Gründerfamilie. Damals zählte Alloheim gerade einmal 13 Einrichtungen. Durch Neubauten und Übernahmen stieg Alloheim in wenigen Jahren zu einem Big Player in der Pflege auf. 

Heute ist das Unternehmen mit derzeit 248 stationären Pflegeeinrichtungen und rund 22.000 Mitarbeitern die Nummer zwei in Deutschland. Eigentümer von Alloheim ist der schwedische Investor Nordic Capital, der den Pflegeheimbetreiber vor fünf Jahren gekauft hat. Gerüchte über Verkaufsabsichten, die im Herbst 2021 die Runde machten, haben sich bislang nicht bestätigt.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige