Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

25. Mai 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Pflegestudenten werden künftig bezahlt

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das "Pflegestudiumstärkungsgesetz" auf den Weg gebracht. Danach sollen Studenten in der Pflege zukünftig für die gesamte Dauer ihres Studiums eine "angemessene Vergütung" erhalten. Zudem soll das Gesetz die Anerkennungsverfahren für ausländische Abschlüsse vereinheitlichen und vereinfachen. Durch die Vergütung erhofft sich die Bundesregierung eine Verdoppelung der Pflegestudenten von jetzt 500 auf 1.000 pro Jahrgang.

Vorlesung Universität Hochschule Studentetn Foto iStock monkeybusinessimages

Pflegestudenten sollen künftig eine Vergütung erhalten

Anzeige
ELIS

Konzentrieren Sie sich darauf, Geborgenheit zu schenken

Berufsbekleidung und Wohnbereichswäsche im Miet- und Pflegeservice sparen Zeit und Kosten. Unser besonders zuverlässiger Bewohnerwäsche-Service pflegt zusätzlich die Würde und das Wohlbefinden. Mieten Sie sich glücklich

"Die hochschulische Pflegeausbildung spielt eine wichtige Rolle für die Weiterentwicklung und Aufwertung der Pflegeberufe", sagt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Damit Studenten sich ganz auf das Studium konzentrieren könnten und nicht noch nebenbei arbeiten müssten, sollen sie "für die gesamte Dauer ihres Studiums eine angemessene Vergütung erhalten". 

Wie hoch eine angemessene Vergütung ausfällt, bleibt im Pflegestudiumstärkungsgesetz unbeantwortet. Mit Übergangsvorschriften soll sichergestellt werden, dass auch junge Leute, die bereits eine Pflegestudium begonnen haben, für die verbleibende Studienzeit ebenfalls eine Ausbildungsvergütung erhalten, ohne dass ihr Studium neu organisiert werden muss.

Die Finanzierung des praktischen Teils der hochschulischen Pflegeausbildung soll in das bestehende Finanzierungssystem der beruflichen Ausbildung integriert werden. Dabei wird die akademische Ausbildung als duales Studium ausgestaltet, für das auch ein Ausbildungsvertrag vorgesehen ist.

Von dem neuen Gesetz sollen auch die Ausbildungseinrichtungen profitieren, so Familienministerin Lisa Paus. "Auch ihre Kosten werden – wie bei der beruflichen Ausbildung – über Ausbildungsfonds zurückerstattet. So fördern wir die Bereitschaft der Einrichtungen, mehr Studierende auszubilden."

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9