TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

3. Juli 2022 | 16:43 Uhr
Teilen
Mailen

Seniorenwohnen-Entwickler Terragon ist insolvent

Die Terragon AG will für sich und ihre wesentlichen Tochtergesellschaften einen Insolvenzantrag stellen, teilt das Unternehmen mit. Als Grund gibt Terragon an, dass der Verkauf des Projekts Welkerstift in Duisburg gescheitert sei, was zur Zahlungsunfähigkeit einer wichtigen Tochtergesellschaft geführt habe. Vor kurzen hatte die Gläubigerversammlung noch einer Zinsstundung bis Dezember zugestimmt.

Baustelle Hotelbau Pflegeheim Foto iStock ilkercelik

Terragon ist in finanzielle Schieflage geraten und will einen Insolvenzantrag stellen

Terragon will die Geschäfte weiterführen und die laufenden Projekte mit einem Volumen von rund 800 Millionen Euro abschließen, heißt es in einer Pressemitteilung. Vorstandsvorsitzender Michael Held hofft auf eine Einigung mit den Schuldnern: "Das Insolvenzverfahren öffnet uns den Weg zur Restrukturierung unserer Gesellschaft und wir wollen unsere Finanzierungspartner davon überzeugen, uns auf diesem Weg weiter zu begleiten – auch wenn dies Zugeständnisse von allen Beteiligten erfordert."

Terragon entwickelt seit 1994 Immobilien für Senioren und hat bundesweit 20 Projekte mit 2.400 Wohneinheiten gebaut. Zuletzt hatte sich Terragon auf das attraktive Marktsegment Service-Wohnen für Senioren konzentriert.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige