TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

23. Januar 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Viele Pflege-Studenten haben finanzielle Probleme

Bundesweit liege die Abbrecherquote in den Pflegestudiengängen bei über 50 Prozent, berichtet Annedore Bohrer. Sie leitet einen Pflegestudiengang an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB). Ein Grund dafür seien die unbezahlten Pflichtpraktika, bei denen es unmöglich ist, nebenher zu jobben, sagt die Studentin Ashley Großer auf einem Parlamentarischen Abend der Berliner Alice-Salomon-Hochschule. Die Berliner Politik bewegt sich.

Pflegeschule Ausbildung Pflegekraft Foto iStock Jovanmandic

Den Pflegestudenten machen die unbezahlten Praktika finanziell zu schaffen

Bei dem Treffen anwesend waren Tobias Schulze (Linke) und Stefan Förster (FDP), beide mit Sitz im Berliner Abgeordnetenhaus, berichtet der Tagesspiegel. Förster meinte, man müsse die Vorteile eines Pflegestudiums stärker nach außen tragen und die Rahmenbedingungen erleichtern. "Die Akademisierung der Pflege darf nicht scheitern. Wir brauchen dafür finanziell jetzt schnelle Lösungen und grundsätzlich auch attraktive Berufspfade" sagte Schulze.

Nach einem Brandbrief der Studenten und einer Anhörung im Wissenschaftsausschuss hat das Abgeordnetenhaus Geld für die Finanzierung der Praxisphasen bereitgestellt. Derzeit werde noch geprüft, wie das Geld zu den Studenten kommt. Das könne etwa durch das Studierendenwerk erfolgen. "Das Ganze sollte eigentlich schon gestern passiert sein, wir haben über ein halbes Jahr verloren", sagte Schulze.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige