TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

2. Mai 2022 | 22:16 Uhr
Teilen
Mailen

Willkommensgeld in NRW für Pflegekräfte aus nicht-EU-Ländern

Geld Euroscheine Quadrat Foto iStock Delpixart
Anzeige
Lingoda

Generalistik verkürzt Integration internationaler Fachkräfte

Die generalistische Anerkennung der Pflegeberufe verbessert die Anerkennung internationaler Fachkräfte. Die Integration von Pflegekräften aus dem Ausland bleibt dennoch ein Hürdenlauf. Der Online-Bildungsträger Lingoda unterstützt dabei mit neuen Konzepten zur generalistischen Anerkennung und weiteren Integrationsmodulen. Der Clou: Dieser Ansatz ist besonders für Pflegeeinrichtungen von Vorteil. Care vor9

3.000 Euro sollen Pflegefachkräften aus Nicht-EU-Ländern in Nordrhein-Westfalen erhalten, sagte der Arbeitsminister des Landes Karl-Josef Laumann (CDU) am Montag in Düsseldorf. 7,5 Millionen Euro aus EU-Töpfen stehen hierfür zur Verfügung, so dass 2.500 Personen damit unterstützt werden könnten. Zielgruppe sind Menschen, die in ihrem Heimatland schon als Pflegefachkräfte gearbeitet haben und insbesondere geflüchtete Pflegefachkräfte aus der Ukraine. Zeit

Anzeige Seniorenheim