TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

11. Mai 2022 | 16:12 Uhr
Teilen
Mailen

Zahl der Pflegebeschäftigten wächst – aber nur wenig

Trotz Pandemie ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter in der Altenpflege 2021 weiter gestiegen. Die Bundesagentur für Arbeit registrierte mit 627.900 Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigten 12.700 mehr als im Jahr zuvor, ein Plus von zwei Prozent. Dem Mangel an Pflegefachkräften steht ein Überangebot von Altenpflegehelfern gegenüber. Anhand der aktuellen Arbeitslosenmeldungen erwartet die Behörde keinen großen Schwund durch die einrichtungsbezogene Impfpflicht.

Bundesegantur für Arbeit Gebäude Foto BA.jpg

Arbeitsagentur sieht Mangel an Pflegefachkräften, aber nicht bei Altenpflegehelfern

Anzeige

WIR BAUEN ZUKUNFT - FÜR ALLE

Die deutschlandweit agierende HP&P Gruppe ist Experte für Realisierung und Entwicklung ganzheitlicher und transgenerativer Wohnquartiere sowie Projekte im Bereich Service Wohnen, Seniorenresidenzen und Seniorenpflege. Begleiten Sie uns zum aktuellen Projekt Schlie Leven
 

In den vergangenen fünf Jahren, seit 2017, ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Altenpflege um zwölf Prozent gestiegen, so die Arbeitsagentur. Über alle Berufsgruppen hinweg lag das Plus nur bei rund fünf Prozent.

Die Auswirkungen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, die seit Mitte März gilt, sind in die Statistik noch nicht eingeflossen, weil die Daten erst mit sechs Monaten Verzögerung vorliegen. "Allerdings waren die Arbeitslosenmeldungen aus den Pflegeberufen bislang eher unauffällig", heißt es in einer Pressemeldung der Arbeitsagentur. Und weiter: "Ein nennenswerter Einfluss auf die Zahl der Beschäftigten wird daher nicht erwartet."

Mangel nur bei Pflegefachkräften

Auch die Bundesagentur für Arbeit stellt in der Altenpflege einen deutlichen Fachkräftemangel fest. Auf aktuell 12.500 Stellen für Fachkräfte in der Altenpflege kommen lediglich 3.300 Arbeitslose mit entsprechender Qualifikation. Dem gegenüber gebe es bei Altenpflegehelfern deutlich mehr Bewerber als Stellen, so die Arbeitsvermittler.

Die Arbeitsagentur hat eine Publikation mit Informationen zu Beschäftigten, Stellen, Fachkräftesituation und Entgelten in Pflegeberufen veröffentlicht. Sie kann kostenfrei von der Website heruntergeladen werden.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

 

Anzeige Seniorenheim
Anzeige