Caru

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

23. Mai 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Pflegebranche hat viel Nachholbedarf bei der Nachhaltigkeit

Größere Unternehmen und Organisationen ab 250 Mitarbeitern müssen Nachhaltigkeit ab 2024 in allen Unternehmensbereichen integrieren und einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht verfassen. Doch auch für kleinere Einrichtungen wird das Thema wichtig. Doch die Pflegebranche, insbesondere die ambulanten Dienste hinken hinterher, zeigt eine Studie der Bank für Sozialwirtschaft (BFS). 

Nachhaltigkeit Quadrat Foto iStock violetkaipa
Anzeige
GVS

Vorteile des digitalen Inkontinenzschutzes von ORIZON SMART

Im digitalen Zeitalter bietet die Technologie uns verschiedene Möglichkeiten, das Wohlbefinden von Bewohnern und Betreuern zu verbessern! Steigern Sie die berufliche Zufriedenheit der Pflegekräfte und fördern Sie den menschlichen Austausch. Mehr erfahren

Auch wenn die steigenden Anforderungen bezüglich Nachhaltigkeit weitgehend bekannt sind: Vielen sozialen Organisationen mangelt es an Personal und Eigenmitteln, um Nachhaltigkeitsmaßnahmen umzusetzen, zeigt eine BFS-Umfrage unter fast 500 Vertretern sozialer Organisationen und Unternehmen. So sagen zwischen 80 und 90 Prozent der Unternehmen, dass sie erforderliche Investitionen in Nachhaltigkeit in naher Zukunft nur teilweise oder gar nicht tätigen könnten. 

Bis zu 60 Prozent der Organisationen sehen sich nicht in der Lage, einen Nachhaltigkeitsbeauftragten zu benennen. In der stationären Pflege gibt es bei 40 Prozent der Einrichtungen niemand Verantwortlichen für Nachhaltigkeit, bei rund 20 Prozent ist die Verantwortung dezentral verteilt. Bei den ambulanten Diensten ist das Thema bei fast jedem zweiten Anbieter nicht präsent. Nachhaltigkeitsberichte verfassen gerade einmal elf Prozent der stationären Einrichtungen, bei den ambulanten Diensten lediglich sechs Prozent.

Die Umfrageergebnisse sind im kostenlosen E-Book Nachhaltigkeit als Wegweiser für die Unternehmensentwicklung der Bank für Sozialwirtschaft enthalten.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Igefa