TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

11. September 2022 | 16:03 Uhr
Teilen
Mailen

Pflegepraxiszentren testen innovative Technik im Betrieb

Wie Digitalisierung und innovative Systeme sinnvoll im Pflegeheim eingesetzt werden, testet das Johannesstift Diakonie in Berlin-Spandau, das mit dem Pflegepraxiszentrum Berlin (PPZ Berlin) eine Vorreiterrolle bei der Integration innovativer Technik in der Region hat. Inzwischen erleichtern einige innovative Systeme den Pflegekräften den Arbeitsalltag und verhelfen Bewohnern zu mehr Aktivität.

Im Theodor-Fliedner-Haus, das zum PPZ Berlin gehört, gestalten zum Beispiel Sensoren-Lösungen die Versorgung sicherer. So erhalten Pflegekräfte eine Benachrichtigung, wenn sturzgefährdete Personen aufstehen, demenziell veränderte Menschen Türen öffnen oder das Hygienematerial beispielsweise bei Inkontinenz gewechselt werden muss.

Das Projekt PYSA spricht vor allem jüngere Pflegekräfte an. Hier wird die Pflegedokumentation per Smartphone eingesprochen, was nicht nur effizienter ist, sondern der schriftlichen Dokumentation überlegen ist. Technische Innovationen in der Pflege können älteren Menschen den Alltag erleichtern und sie mehr teilhaben lassen, beispielsweise durch eine gestengesteuerte Interaktions- und Spielmöglichkeit.

Das Präsentationssystem Qwiek.up arbeitet mit einem Videoprojektor, der beruhigende Bilder, Filme und Musik an Wand- und Deckenflächen wirft und so beispielsweise mit einem simulierten Waldspaziergang die Pflege von unruhigen Bewohnern erleichtern kann. Die Animation aus Bild und Ton wird durch passende Gerüche ergänzt.

In den Pflegepraxiszentren werden neue Technologien in klinischen, stationären und ambulanten Pflegebereichen erprobt sowie Erfahrungen und Wissen zu pflegerischer Aus- und Weiterbildung geteilt. Neben Berlin gibt es Pflegepraxiszentren in Freiburg, Nürnberg und Hannover sowie ein Pflegeinnovationszentrum (PIZ). Die fünf Zentren werden mit Mitteln des Bundesforschungsministeriums gefördert. So kommen Forschung, Wirtschaft und Pflegepraxis mit Anwenderinnen und Anwendern zusammen, um neue Produkte für einen optimaleren Pflegealltag zu entwickeln.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige