Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

9. November 2023 | 20:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kostenexplosion bei Microsoft-Lizenzen bahnt sich an

Die Kostenentwicklung von Microsoft-Lizenzen wird für Gesundheitseinrichtungen zur Herausforderung. Darauf macht die Digital Health Transformation (DHT) aufmerksam, ein Zusammenschluss von IT-Spezialisten von Krankenhäusern. Ab 2025 werde Microsoft die bisherigen Lizenzmodelle auslaufen lassen und Office-Abos pro Nutzer obligatorisch machen. Perspektivisch benötigt dann jeder Mitarbeiter einer Einrichtung, der an einem von mehreren Mitarbeitern benutzen Computer mit Office  arbeitet, eine eigene Lizenz.

Digitalisierung Pflegerin am Computer iStock AndreyPopov.jpg

Gerade für große Träger werden die Kostensteigerungen erheblich sein, da künftig jeder einzelne Nutzer ein Microsoft-Abo benötigt

Anzeige
Seniorenheim Magazin

Handlungsbedarf erkennen – WLAN-Zugang wird gesetzlich bindend

Schon gewusst? In fast allen Bundesländern existieren gesetzliche Regelungen zur Bereitstellung von Internet in Pflegeheimen. Die Vorschriften im Einzelnen variieren zwar, aber es wird deutlich, dass Senioreneinrichtungen zukünftig per Gesetz die Bereitstellung von WLAN erbringen müssen. Wie Ihnen die Umsetzung gelingt, erfahren Sie HIER.

Die DHT rechnet vor, dass die finanziellen Auswirkungen dieser Änderungen für Einrichtungen des Gesundheitswesens mit tausenden Mitarbeitenden erheblich seien. Ein Beispiel eines Krankenhausträgers mit insgesamt 10.000 Beschäftigten zeigt, dass die Lizenzkosten von derzeit ca. 130.000 Euro pro Jahr auf etwa 2,1 Millionen Euro pro Jahr steigen würden. Dies würde einen Großteil des vorhandenen IT-Budgets ausmachen und somit notwendige Investitionen in Sicherheit und Innovation verhindern.

Es sei daher offensichtlich, dass eine zeitnahe Lösung für diese Problematik benötigt werde. Eine Möglichkeit könnte das "Microsoft Non-Profit-Programm" sein, das gemeinnützigen Organisationen weiterhin attraktive Konditionen bietet. Leider seien aber Gesundheitseinrichtungen bisher explizit ausgeschlossen. Eine weitere Option wäre der Abschluss von neuen Rahmenvereinbarungen, um finanzierbare Lizenzbedingungen für das Gesundheitswesen zu schaffen.

Pascal Brückmann

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9