Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

21. November 2023 | 21:55 Uhr
Teilen
Mailen

Regeln für 24-Stunden-Pflege zu Hause bald fertig

Viele Pflegebedürftige in Deutschland lassen sich privat von oft osteuropäischen Betreuungskräften rund um die Uhr zu Hause versorgen. Eine Grauzone, die die Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag regeln will. "Ich bin zuversichtlich, dass wir bald einen Vorschlag vorlegen können", schreibt die Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Claudia Moll (Foto), auf ihrer Website.

Moll Claudia SPD Pflegebeauftrage Foto Holger Gross

"Wir gestalten eine rechtssichere Grundlage für die sogenannte 24-Stunden-Betreuung", hat sich die Ampel vorgenommen. "Das ist dringend nötig, denn man macht sich strafbar, wenn eine Betreuungskraft rund um die Uhr arbeiten soll", so Moll in einem Post. "Derzeit arbeite ich gemeinsam mit den zuständigen Ministerien an einer politischen Entscheidungsgrundlage für faire Arbeitsbedingungen und die Einbindung in der Pflegeversicherung."

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Care vor9