Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

31. Mai 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Verband warnt vor Flickenteppich bei der Personalbemessung

Der Bundesverband Pflegemanagement begrüßt die neue Personalbemessung (PeBeM) in der stationären Langzeitpflege und die angestrebte Vereinheitlichung der Personalschlüssel in den Bundesländern. Aufgrund der vom GKV um acht Monate verspätet vorgelegten gemeinsamen Empfehlungen zum Inhalt der Rahmenverträge, gestalte sich die Umsetzung der PeBeM jedoch schwieriger als erhofft, beklagt der Verband. Konkret sieht er die Gefahr, dass es zu einem Flickenteppich mit unterschiedlichen Vorgaben kommt.

Pflegekraft Foto iStock Halfpoint

Die Personalbemessung ist eine der dringendsten Aufgaben in der Pflege

Die Einrichtungen bräuchten auch Klarheit über die Finanzierung des geplanten Personalaufwuchses. Dieser kann nach Auffassung des Bundesverbands Pflegemanagement nicht ausschließlich zu Lasten der Pflegebedürftigen in den Pflegeeinrichtungen gehen. Eine Fortführung der Finanzierung der sogenannten Spahn-Stellen über den 1. Juli hinaus – der Verband beziffert sie mit 13.000 Fachkräften und 20.000 Hilfskräften –, müsse schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden, wie dies am 12.Mai vom Bundesrat gefordert wurde.

Zur Unterstützung bei der Personalbemessung erarbeitet der Bundeverband Pflegemanagement aktuell einen Leitfaden für seine Mitglieder.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Social Factoring