TÄGLICHE NEWS FÜR DAS MANAGEMENT VON PFLEGE UND WOHNEN IM ALTER

8. September 2022 | 16:09 Uhr
Teilen
Mailen

BPA kritisiert Regierung für "Gipfel der Untätigkeit"

Der Fachkräftegipfel der Bundesregierung sei in Wahrheit ein "Gipfel der Untätigkeit" gewesen, sagt Bernd Meurer (Foto), Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (BPA). Fast ein Jahr sei es her, dass im Koalitionsvertrag Schritte zur Beschleunigung der Anwerbung und Anerkennung internationaler Pflegekräfte angekündigt wurden. Doch bisher sei nichts passiert und jetzt erfolge von der Regierung die nächste Ankündigung.

Meurer Bernd BPA Präsident Foto BPA Jürgen Henkelmann

BPA-Chef Bernd Meurer wirft der Regierung Untätigkeit vor

Meurer erkannte an, dass alles was beim Fachkräftegipfel erklärt wurde, richtig sei, aber längst bekannt. Jetzt müsse endlich die Umsetzung erfolgen, fordert Meurer. Um genug Fachkräfte und ausgebildete Assistenzkräfte für die Pflege zu gewinnen, müssten aus seiner Sicht die Schulstrukturen ausgebaut, niedrigschwellige Zugänge offengehalten und die Zuwanderung vereinfacht werden. "In vielen Ländern der Welt und selbst bei uns in Deutschland gibt es viele Menschen, die in den Pflegeberuf wollen. Wir müssen sie nur lassen", so Meurer.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim
Anzeige