Caru

Tägliche News für das Management von Pflege und Wohnen im Alter

18. April 2023 | 16:41 Uhr
Teilen
Mailen

"Die Not-Operationen am Pflegesystem müssen ein Ende haben"

Die Finanzierung der Pflege in Deutschland muss grundlegend neu gestaltet werden, fordert Helmut Kneppe (Foto), Vorstandsvorsitzender des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA). "Die Not-Operationen am offenen Herzen unseres überholten Pflegesystems müssen ein Ende haben." Kneppe kritisiert damit wie viele andere Pflegeexperten das neue Pflegegesetz des Bundesgesundheitsministers.

Kneppe Helmut Vorstandsvorsitzender Kuratorium Deutsche Altershilfe KDA.jpg

Helmut Kneppe ist Vorstandsvorsitzender des Kuratoriums Deutsche Altershilfe

Anzeige
Salto Systems

Zutrittskontrolle für Pflegeeinrichtungen

SALTO Systems zeigt auf der ALTENPFLEGE in Essen (Halle 6, Stand F17), wie sich mit flexiblen elektronischen Zutrittslösungen Sicherheit und Effizienz im Pflegeumfeld vereinen lassen: durch lückenlosen Schutz, bessere Übersicht, optimierte Prozesse und sinkende Betriebskosten. Weitere Infos

"Pflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe", sagt Kneppe. "Das gilt auch für die Finanzierung der Pflegekosten, die bisher vor allem auf den Schultern der zunehmend überlasteten Beitragszahlenden ruht", kritisiert der KDA-Chef. "Beides, die Organisation unserer Verantwortung gegenüber pflegebedürftigen Menschen und Pflegenden sowie die Finanzierung müssen wir grundlegend neu gestalten."

Zudem fordert Kneppe eine deutliche Vereinfachung des Pflege-Leistungssystems. "Der Regelungs-Dschungel muss dringend vereinfacht werden. Die im Pflegeversicherungsrecht gewährten Ansprüche sind selbst für Experten kaum noch zu durchschauen." Die Leistungsbudgets sollten auch nicht an den Wohnort gebunden sein, sondern sich flexibler aus der gewünschten Leistungsart unabhängig vom Wohnort ergeben. 

Eine solche Flexibilisierung könne eine am individuellen Bedarf orientierte Versorgung eher ermöglichen, so Kneppe. Zudem könnten dann langwierige Diskussionen und Anpassungsprozesse zur Einordnung, Abgrenzung und Gleichberechtigung der Leistungsansprüche in unterschiedlichen Wohnformen vermieden werden, was die Verbreitung neuer Wohn- und Versorgungsformen oft erschwere.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Seniorenheim-Magazin
Anzeige Igefa